Das ist Paul. Man sieht ihn leider nur von hinten, da er gerade Piep repariert. Piep ist Pauls bester Freund. Er hat ihn aus einem kaputten Staubsauger und einem alten Fernseher selbst zusammengebaut. Die Reifen sind von Pauls ferngesteuertem Auto, das jetzt leider nur noch einen Reifen hat. Aber es fuhr sowieso nicht mehr. Am liebsten spaziert Paul zusammen mit Piep durch den Wald, der direkt hinter dem Haus liegt, in dem Paul wohnt. Doch heute geht das leider nicht, da Piep schon seit einigen Tagen komische Geräusche beim Fahren macht. Als Paul seinen kleinen Freund auseinander geschraubt hat, sieht er schnell woher das Rattern kommt.
"Ah, ein langes rotes Kabel hat sich in Deinem Bauch gelöst, Piep." Piep antwortet beruhigt: "Und ich dachte schon, bei mir wäre eine Schraube locker." Er ist ein richtiger kleiner Roboter, der sogar sprechen kann. Da Piep aber in einer wahnsinnig geheimen Piep-Sprache spricht, kann ihn nur Paul verstehen. Nach kurzer Zeit hat Paul das Kabel gekürzt und wieder verlötet. Er kontrolliert noch einmal alle Schrauben und tropft ein wenig Öl auf die beweglichen Teile. "Du kannst jetzt wieder los fahren, Piep!"
Piep freut sich und springt vom Tisch. Seine großen weichen Gummireifen sorgen für eine weiche Landung.