Nachdem Piep Pauls Mathematikhausaufgaben gemacht hat, bleibt zum Glück ein bisschen Zeit für einen kleinen Spaziergang. Es ist warm, und die Sonne steht noch hoch genug. In dem Wald hinter Pauls Haus gibt es immer etwas zu entdecken. Er ist einfach riesig. Damit die beiden sich nicht verlaufen, hat Paul Piep einen echten Kompass in seinen Werkzeugbauch eingebaut. In seinen Bauch lassen sich fast alle Werkzeuge einbauen, die es gibt. Manchmal kommt er sich vor wie ein Schweizer Taschenmesser.
In diesem Sommer gibt es im Wald besonders viele süße Brombeeren. Piep hilft Paul, die schönsten Exemplare zu finden. Er selbst mag lieber frisches Motorenöl.